Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung

Background

Redaktion

Buuh! Seit Halloween 2019 ist er dabei: Adriel Monostori. Er beschreibt sich selbst als multikulturell und kommt aus der Ostschweiz. Am liebsten isst er Tafelspitz (ein Österreichisches Gericht - dies weil er auch 25% Österreicher ist). Der 18-Jährige besucht derzeit die Kantonsschule. Adriel produziert in seiner Freizeit gerne eigene Filme. In drei Wörtern beschreiben mich meine Kollegen so: random, kreativ, mulitkulturell Deshalb mache ich Radio: Mich faszinieren Medien unglaublich. Sie öffnen dir die Türe um investigativ Informationen zusammenzutragen und auf eine kreative Art weiterzugeben. Weil ich mit Audio sehr gut umgehen kann, beeindruckt mich das Radio speziell. Musik und Sprache sind meiner Meinung nach sehr wichtige kommunikative Mittel. Mein aktueller Lieblingssong: Lake Shore Drive - Aliotta Haynes Jeremiah Das geht gar nicht: Was mich stört, ist das durch den sich ständig erhöhenden Leistungsdruck Menschen unter Depressionen, Burnout und Borderline leiden. Ich will nicht, dass die Schweiz bei den jungen Menschen eine Suizidrate erreicht, welche immer mehr der von Südkorea ähnlich sieht. Du hast einen Wunsch frei: Was wünschst du dir? Ich wünsche mir, dass man beim Umweltschutz & Klimawandel eine Lösung findet, die Luftfahrt möglichst umweltverträglich zu machen. Die Möglichkeit in ein komplett anderes Land zu fliegen und dort andere Kulturen kennenzulernen ist etwas sehr wichtiges für alle Menschen.

Nach einem längeren «Reinschnuppern» hat sie der Radiovirus voll und ganz erwischt: Désirée. Die 18-Jährige ist seit Februar 2020 bei Radio4TNG dabei. Wenn sie gerade nicht hinter dem Mikrofon steht, schreibt sie gerne Geschichten. Als Chefredaktorin der Online-Schülerzeitung schaut Désirée, dass alles läuft. Die Wilerin steht auch gerne auf der Bühne oder reist durch die Welt - am besten mit dem Zug. Ach und: am Liebsten isst sie Schokolade. Also - besser verstecken, bevor sie es findet! In drei Wörtern beschreiben mich meine Kollegen so: herzlich, offen und begeisterungsfähig Deshalb mache ich Radio: Ich liebe die Diversität im Radio: Man kann nicht nur mit Text, sondern auch mit Tönen und der Stimme arbeiten. Das hat mich schon lange fasziniert. Man findet den Weg zu den Leuten, egal wo sie gerade sind - ob im Auto, auf der Baustelle, im Büro, beim Kochen - es kommt nicht darauf an, was sie machen. Du kannst mit ihnen reden und das finde ich einfach eine sehr schöne Vorstellung. Ich «plaudere» sehr gerne und offen über alles Mögliche. Genauso gerne recherchiere ich - am besten über alle, alles und die ganze Welt. Meine aktuellen Lieblingssongs: Bei mir laufen immer noch ein wenig ältere Songs am häufigsten: Billie Eilish - Watch  George Ezra - Budapest Das macht mich glücklich: Sonnenuntergänge! Wenn der Himmel sich in alle möglichen Farben verfärbt. Das ist das Schönste auf der Welt - vor allem, wenn man es mit Freunden geniessen kann. Und auch bin ich mega gerne auf der Bühne: Ob mit dem Text oder in einem Theaterstück. Durch eine Geschichte erzählen und eine Welt erfinden kann man Menschen eine Freude machen. Das zu spüren macht mich glücklich. Das geht gar nicht: Wenn etwas nicht so funktioniert wie es sollte. Technik zum Beispiel - da könnte ich die Wände hochlaufen. Du hast einen Wunsch frei: Was wünschst du dir? Ich wünsche mir, dass Bildung und Meinungsfreiheit für alle Menschen auf der Welt selbstverständlich sein wird.

St. Gallerin Nummer 2: Enya kommt aus der Eishockeyhauptstadt des Kantons, Rapperswil-Jona. Dabei spielt sie lieber Tennis und tanzt gerne. Im Rahmen YouNews - Woche durfte die 15-Jährige eine 10vor10 - Sendung moderieren. Ernst ist Enya aber auf keinen Fall. Mit ihrer aufgestellten und offenen Art mischt sie das Radio seit Mai 2019 auf. In drei Wörtern beschreiben mich meine Kollegen so: aufgestellt, offen, loyal Deshalb mache ich Radio: Beim Radio kann man immer etwas Neues lernen. Man macht viele Erfahrungen, lernt spannende Leute kennen und macht sich auch mit der Technik vertraut. Ich schätze sehr, dass man einen richtigen Einblick in die Radio- und Medienwelt bekommt, und so auch die Chance hat, Festivals und Ähnliches hinter den Kulissen mitzuerleben. Meine aktuellen Lieblingssongs: Die sind querbeet durch die Musikgenres und ändern auch immer wieder. Aktuell sind es folgende: Giant Rooks - Wild Stare Living Legends - Purple Kush Surfaces - Sunny Side Up Das macht mich glücklich: Zeit, die ich mit meinen Freunden verbringen kann. Und neue Orte kennenlernen. Und neue Musik. Am Besten alles zusammen! Das geht gar nicht: Das Pizza mit Ananas immer noch nicht von der Gesellschaft akzeptiert wurde! Du hast einen Wunsch frei: Was wünschst du dir? Mit einem Hippiebus und meinen besten Freunden durch die Welt fahren - oder zumindest durch Südkalifornien :).

Love is in the air: Eve ist genau seit dem Valentinstag 2020 bei Radio4TNG. 2008 ist sie von Neuseeland in die Schweiz gezogen, genauer gesagt nach Winterthur. Die 17-Jährige beschreibt sich selbst als energievoll, laut und nervig. Schon ihr ganzes Leben lang sind Erdbeeren das Lieblingsessen von Eve. In drei Wörtern beschreiben mich meine Kollegen so: optimistisch, lustig und aufgestellt Deshalb mache ich Radio: Meine Motivation zu Radio machen ist, dass ich meine Kreativität freien Lauf lassen kann. Ich spreche oft und nerve auch viele Leute damit. Durch das Radio kann ich mein nie endendes Gelaber in etwas Sinnvolles umwandeln. Im Radio hat man die Möglichkeit Leute zu erreichen und wichtige Botschaften ansprechen und übermitteln. Meine aktuellen Lieblingssongs: Als absoluter Music-Nerd liebe ich fast alle Arten von Musik und könnte 24 Stunden am Tag Musik hören. Zu meinen Favoriten gehören aber Musical Lieder und Indie Pop. Meine aktuellen Favoriten sind: Dear Evan Hansen – Disapear Jonas Brothers – What A Man Gotta Do Drax Projekt (feat. Six60) - Catching Feelings Das geht gar nicht: Etwas das mir wirklich auf den Geist geht, sind sinnloses Drama und/oder Streit und wenn Leute eine Aufgabe sinnlos vor sich herschieben. Du hast einen Wunsch frei: Was wünschst du dir? Wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde ich mir wünschen, dass man die Klimakrise der Welt enden könnte und so viele Transportmittel und Produktionen Klimaneutral gestalten könnte.

mehr über Freja folgt in Kürze ...

Bei ihr gibt es Peru und die Schweiz zusammen: Micaela (Geboren in Peru, aufgewachsen in der Schweiz). Die 15-Jährige ist seit Sommer 2018 bei Radio4TNG mit dabei. Am liebsten isst sie ein typisch schweizerisches Gericht: «Ghackets und Hörnli». In drei Wörtern beschreiben mich meine Kollegen so: Unterhaltsam, «gspröchig» und ungeduldig Deshalb mache ich Radio: Weil man hier viel sprechen kann und den Leuten auch seine Meinung sagen kann. Meine aktuellen Lieblingssongs: See You Again - Tylor The Creator Das geht gar nicht: Homophobie oder rassistische Leute Du hast einen Wunsch frei: Was wünschst du dir? Das ich möglichst viel Hunde streicheln darf!

Am Arsch der Schweiz und doch am Tor zur Welt - so beschreibt Nico meistens seinen Wohnort. Es ist ein kleines Dorf in der Nähe des Flughafens Zürich. Der 16-Jährige ist bei Radio4TNG seit Frühling 2019 in der Redaktion dabei. Weil er gesprächig und fröhlich ist, wäre er sowieso früher oder später im Radio gelandet. Für sein Leben gerne isst Nico Walliser Rösti. In drei Wörtern beschreiben mich meine Kollegen so: Schräg, unterhaltsam, chaotisch Deshalb mache ich Radio: Leute zu unterhalten, liebe ich über alles. Im Radio habe ich mit spannenden Persönlichkeiten zu tun und darf viele spezielle Sachen erleben. Der Verein Radio4TNG ermöglicht mir, mit professioneller Technik eine Radiosendung auf höchstem Niveau produzieren zu können. Mein aktueller Lieblingssong: Tones and I - Dance Monkey Das geht gar nicht: Pessimisten. Ein absolutes No-Go für mich! Du hast einen Wunsch frei: Was wünschst du dir? Da muss ich noch darüber nachdenken ...

Er ist einer der ersten neuen Zuwächse in den 20er - Jahren: Nicolas. Der 16-Jährige kommt aus Zürich und isst gerne Pizza (wie auch sonst so viele bei Radio4TNG ;) ). Übrigens: bei seinem Namen wird das S nicht ausgesprochen. Es heisst also eigentlich nicht Nicolas, sondern Nicola, aber nur im Gesprochenen. Ist am Anfang ein wenig verwirrend - ganz ehrlich. In drei Wörtern beschreiben mich meine Kollegen so: hilfsbereit, kommunikativ und nett Deshalb mache ich Radio: Bereits schon lange war ich an Medien interessiert. An Schulanlässen wie dem Schulball oder dem Elternabend habe ich moderiert. Dank unserem Schulradio bin ich dann auf das Medium Radio gestossen. Seit ich in der Lehre bin, konnte ich dieser Leidenschaft nicht mehr so nachgehen, wie ich wollte. Das störte mich, ich wollte das ändern - und deshalb bin ich jetzt bei Radio4TNG. Mein aktueller Lieblingssong: Gerne höre ich aktuelle Songs - aber in einer etwas anderen Version und die Hits von früher: Lewis Capaldi - Someone You Loved (Martin Garrix Remix) Ed Sheeran - Don‘t K‘NAAN - Wavin‘ Flag Das geht gar nicht: Es ist wohl etwas vom Mühsamsten auf der Welt: Streit. Du hast einen Wunsch frei: Was wünschst du dir? Ich wünsche mir ganz einfach Glück und Gesundheit für alle.