#R4_NewMusic mit Tanya Barany

Schon nach wenigen Takten der Single «Lights Disappear» von Tanya Barany wird klar: Da weht ein frischer Lufthauch durch die Walliser Berge, in denen die 24-Jährige aufgewachsen ist. In ihrem melancholischen Sound spiegelt sich die Natur ihrer Heimat, die erhabenen Felsen, das launische Wetter, die unberechenbaren Gewässer.

Gleichzeitig aber blickt «Lights Disappear» über die Berggipfel hinaus und besitzt einen globalen Charakter. Dass ihre neue Single eine Klanglandschaft malt, so düster und dunkel wie ihr britischer Humor, ist Ausdruck ihrer zweiten Heimat England.

Die Liebe zur bittersüssen Melancholie besingt Tanya Barany mit ihrer samtweich tiefen Stimme, wobei stets der Einfluss von Bands wie Radiohead und Portishead durchschimmert.
Tanya Barany im Radio4TNG-Interview:

Die neusten Artikel auf radio4tng.ch