Aktueller Song

Titel

Künstler*in

Current show

Current show

Background

Unser Team


Erfahre mehr über unser Team!

Buuh! Seit Halloween 2019 ist er dabei: Adriel Monostori. Er beschreibt sich selbst als multikulturell und kommt aus der Ostschweiz. Am liebsten isst er Tafelspitz (ein Österreichisches Gericht - dies weil er auch 25% Österreicher ist). Der 19-Jährige besucht derzeit die Kantonsschule. Adriel produziert in seiner Freizeit gerne eigene Filme. In drei Wörtern beschreiben mich meine Kollegen so: random, kreativ, «Schnorri» (ich hätte eine «grosse Klappe» meinen sie ...) Deshalb mache ich Radio: Mich faszinieren Medien unglaublich. Sie öffnen dir die Türe um investigativ Informationen zusammenzutragen und auf eine kreative Art weiterzugeben. Weil ich mit Audio sehr gut umgehen kann, beeindruckt mich das Radio speziell. Musik und Sprache sind meiner Meinung nach sehr wichtige kommunikative Mittel. Mein aktueller Lieblingssong: JOYRYDE - 4AM Das geht gar nicht: Was mich stört, ist das durch den sich ständig erhöhenden Leistungsdruck Menschen unter Depressionen, Burnout und Borderline leiden. Ich will nicht, dass die Schweiz bei den jungen Menschen eine Suizidrate erreicht, welche immer mehr der von Südkorea ähnlich sieht. Du hast einen Wunsch frei: Was wünschst du dir? Ich wünsche mir ein klimaneutrale-klimapositive Verkehrssystem für alle Bereiche des Lebens (von Stadtverkehr - Luftfahrt). Die Möglichkeit in ein komplett anderes Land zu fliegen und dort andere Kulturen kennenzulernen ist etwas sehr wichtiges für alle Menschen.

Alain liebt Essen - aber Radio noch fast mehr. Bereits seit er klein ist, träumt er davon, beim Radio oder Fernsehen vor dem Mikrofon oder der Kamera zu stehen. Seiner Leidenschaft geht er bei Radio4TNG nach und stand im Dezember 2018 erstmals vor dem Radiomikrofon. Alain kommt aus der Nähe von Winterthur und isst gerne Pizza - oder Spätzli. Aber so einfach ist das nicht, der 17-Jährige hat einfach zu viel zu gerne. In drei Wörtern beschreiben mich meine Kollegen so: lustig, offen und zielorientiert Deshalb mache ich Radio: Seit klein auf wollte ich schon Radio oder Fernsehen machen. Als ich dann gesehen habe, dass es ein Jugendradio gibt, habe ich mich sofort gemeldet. Ich finde es cool, dass es so etwas gibt und das man so den Jugendlichen die Medienwelt näherbringen kann und sich auch die Zukunft bahnen kann. Das Medium Radio ist cool - es interessiert auch heute noch viele Leute, welche mich dann jeweils ausfragen. Meine aktuellen Lieblingssongs: Mehrheitlich höre ich Hip Hop oder was gerade im Radio läuft. Mein Lieblingskünstler ist NF und sein fünftes Studioalbum "The Search". Das geht gar nicht: Aufregen kann ich mich über Leute, die nichts checken - auch nicht bei der tausendsten Erklärung. Oder auch Leute, die ihren Teil der Arbeit nicht machen (Gruppenarbeiten lassen grüssen ...). Du hast einen Wunsch frei: Was wünschst du dir? Wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde ich mir wünschen, dass es mir gut geht und ich immer von lieben Menschen umgeben bin, welchen ich vertrauen kann. Und natürlich Gesundheit für alle.

Er war dabei als alles begann: Cedric. Der Zürcher ist Gründungsmitglied des nunmehr acht Jahre alten Radio4TNG. Als Leiter und Präsident des Vorstands schaut er, dass das Radio läuft. Von den Teammitgliedern wird er nur Cedi genannt. Und: von der allerersten Sendung im Jahr 2013 um Mitternacht erzählt er heute noch. In drei Wörtern beschreiben mich meine Kollegen so: chaotisch, ideenreich und verplant Deshalb mache ich Radio: Das Medium Radio hat kein vorgegebenes Bild. Es geht darum Bilder in den Köpfen der HörerInnen zu generieren. Das fasziniert mich. Ein Beispiel: Du erzählst am Radio, dass ein Promi ein Haus am See kauft. Jeder hat jetzt ein eigenes Bild. Das ist Radio - Geschichten übermitteln und ist Kino im Ohr erzeugen. Meine aktuellen Lieblingssongs: Ich habe keine Lieblingssongs. Wenn du lange beim Radio arbeitest, dann hörst du sehr viele Songs. Du schaust diese dann ganz anders an. Neutraler, würde ich sagen. Das geht gar nicht: Fake News. Viele Leute bleiben nicht bei den Fakten, sondern vermischen diese mit Emotionen und das geht gar nicht. Man sollte bei den Fakten bleiben. Du hast einen Wunsch frei: Was wünschst du dir? Hmmm ... Ich habe so viele Wünsche - kann mich aber für keinen entscheiden.

Nach einem längeren «Reinschnuppern» hat sie der Radiovirus voll und ganz erwischt: Désirée. Die 20-Jährige ist seit Februar 2020 bei Radio4TNG dabei. Wenn sie gerade nicht hinter dem Mikrofon steht, schreibt sie gerne Geschichten. Als Chefredaktorin der Online-Schülerzeitung schaut Désirée, dass alles läuft. Die Wilerin steht auch gerne auf der Bühne oder reist durch die Welt - am besten mit dem Zug. Ach und: am Liebsten isst sie Schokolade. Also - besser verstecken, bevor sie es findet! In drei Wörtern beschreiben mich meine Kollegen so: herzlich, offen und begeisterungsfähig Deshalb mache ich Radio: Ich liebe die Diversität im Radio: Man kann nicht nur mit Text, sondern auch mit Tönen und der Stimme arbeiten. Das hat mich schon lange fasziniert. Man findet den Weg zu den Leuten, egal wo sie gerade sind - ob im Auto, auf der Baustelle, im Büro, beim Kochen - es kommt nicht darauf an, was sie machen. Du kannst mit ihnen reden und das finde ich einfach eine sehr schöne Vorstellung. Ich «plaudere» sehr gerne und offen über alles Mögliche. Genauso gerne recherchiere ich - am besten über alle, alles und die ganze Welt. Meine aktuellen Lieblingssongs: Bei mir laufen immer noch ein wenig ältere Songs am häufigsten: Billie Eilish - Watch  George Ezra - Budapest Das macht mich glücklich: Sonnenuntergänge! Wenn der Himmel sich in alle möglichen Farben verfärbt. Das ist das Schönste auf der Welt - vor allem, wenn man es mit Freunden geniessen kann. Und auch bin ich mega gerne auf der Bühne: Ob mit dem Text oder in einem Theaterstück. Durch eine Geschichte erzählen und eine Welt erfinden kann man Menschen eine Freude machen. Das zu spüren macht mich glücklich. Das geht gar nicht: Wenn etwas nicht so funktioniert wie es sollte. Technik zum Beispiel - da könnte ich die Wände hochlaufen. Du hast einen Wunsch frei: Was wünschst du dir? Ich wünsche mir, dass Bildung und Meinungsfreiheit für alle Menschen auf der Welt selbstverständlich sein wird.

Er is(s)t den/r der Teufel. Okay - gut. Das hört sich jetzt gerade sehr dramatisch & weit hergeholt an. Der Reihe nach: Eliah ist seit Sommer 2021 bei Radio4TNG dabei. Der gebürtige Aargauer isst gerne Pizza Diavola. Und Diavolo (also ein Buchstabe anders) heisst im Italienischen Teufel. Eben - sehr dramatisch & weit hergeholt. Darum jetzt zum seriösen Teil: In drei Wörtern beschreiben mich meine Kollegen so: hilfsbereit, kreativ und weltoffen Deshalb mache ich Radio: Ich finde Radio eine unglaublich coole und spannende Form von Journalismus – ausserdem gefällt mir der Nervenkitzel, wenn man weiss, dass man live ist und von vielen Leuten gehört wird. Aber was noch toller ist, ist das Wissen, dass man die Zuhörer unterhalten kann und dabei vielleicht sogar jemanden aufmuntert. Meine aktuellen Lieblingssongs: https://www.youtube.com/watch?v=0ageOBHhPXc https://www.youtube.com/watch?v=U8xFVmqB0uI https://www.youtube.com/watch?v=4wJMHzKbmIU Das macht mich glücklich: Zeit mit meiner Familie und Freunden verbringen, ins Kino gehen, Bücher lesen und Serien schauen, Musik machen, Töff fahren und meine beruflichen Träume verfolgen, wie hier bei Radio4TNG :). Das geht gar nicht: Intoleranz gegenüber Menschen, welche nicht der gesellschaftlichen Norm entsprechen, jegliche Form von Diskriminierung und Intoleranz. Momentan nerve ich mich stark über die übertriebene gendergerechte Sprache mit ihren Sternchen, Schrägstrichen und Doppelpunkten. Schrecklich! Und das politische Konzept von "Equality of outcome". Du hast einen Wunsch frei: Was wünschst du dir? Dass ich mein Geld mit einem Job verdienen kann, den ich wirklich liebe und jeden Tag gerne aufstehe, um arbeiten zu gehen.

St. Gallerin Nummer 2: Enya kommt aus der Eishockeyhauptstadt des Kantons, Rapperswil-Jona. Dabei spielt sie lieber Tennis und tanzt gerne. Im Rahmen YouNews - Woche durfte die 17-Jährige eine 10vor10 - Sendung moderieren. Ernst ist Enya aber auf keinen Fall. Mit ihrer aufgestellten und offenen Art mischt sie das Radio seit Mai 2019 auf. In drei Wörtern beschreiben mich meine Kollegen so: aufgestellt, offen, loyal Deshalb mache ich Radio: Beim Radio kann man immer etwas Neues lernen. Man macht viele Erfahrungen, lernt spannende Leute kennen und macht sich auch mit der Technik vertraut. Ich schätze sehr, dass man einen richtigen Einblick in die Radio- und Medienwelt bekommt, und so auch die Chance hat, Festivals und Ähnliches hinter den Kulissen mitzuerleben. Meine aktuellen Lieblingssongs: Die sind querbeet durch die Musikgenres und ändern auch immer wieder. Aktuell sind es folgende: https://www.youtube.com/watch?v=lUamLYvOeSc https://www.youtube.com/watch?v=DEjUfWaAmJk Das macht mich glücklich: Zeit, die ich mit meinen Freunden verbringen kann. Und neue Orte kennenlernen. Und neue Musik. Am Besten alles zusammen! Das geht gar nicht: Das Pizza mit Ananas immer noch nicht von der Gesellschaft akzeptiert wurde! Du hast einen Wunsch frei: Was wünschst du dir? Mit einem Hippiebus und meinen besten Freunden durch die Welt fahren - oder zumindest durch Südkalifornien :).

Love is in the air: Eve ist genau seit dem Valentinstag 2020 bei Radio4TNG. 2008 ist sie von Neuseeland in die Schweiz gezogen, genauer gesagt nach Winterthur. Die 19-Jährige beschreibt sich selbst als energievoll, laut und nervig. Schon ihr ganzes Leben lang sind Erdbeeren das Lieblingsessen von Eve. In drei Wörtern beschreiben mich meine Kollegen so: optimistisch, lustig und aufgestellt Deshalb mache ich Radio: Meine Motivation zu Radio machen ist, dass ich meine Kreativität freien Lauf lassen kann. Ich spreche oft und nerve auch viele Leute damit. Durch das Radio kann ich mein nie endendes Gelaber in etwas Sinnvolles umwandeln. Im Radio hat man die Möglichkeit Leute zu erreichen und wichtige Botschaften ansprechen und übermitteln. Meine aktuellen Lieblingssongs: Als absoluter Music-Nerd liebe ich fast alle Arten von Musik und könnte 24 Stunden am Tag Musik hören. Zu meinen Favoriten gehören aber Musical Lieder und Indie Pop. Meine aktuellen Favoriten sind: https://www.youtube.com/watch?v=TQT3a1qCUuM https://www.youtube.com/watch?v=Pi9J4epTWGM https://www.youtube.com/watch?v=WUiT8DiHwWs Das geht gar nicht: Etwas das mir wirklich auf den Geist geht, sind sinnloses Drama und/oder Streit und wenn Leute eine Aufgabe sinnlos vor sich herschieben. Du hast einen Wunsch frei: Was wünschst du dir? Wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde ich mir wünschen, dass man die Klimakrise der Welt enden könnte und so viele Transportmittel und Produktionen Klimaneutral gestalten könnte.

So Nahe wohnt praktisch niemand! Fabiano wohnt gerade einmal 15 Minuten vom Radiostudio entfernt. Der 18-Jährige ist seit Herbst 2019 dabei. Wie auch viele andere Radiomitglieder, liebt er Pizza und hat immer einen Witz auf Lager. Fabiano macht zurzeit eine Ausbildung zum Koch. Die Nähe zum Studio und seine Lehre erklärt auch, wieso er die Radiomitglieder immer wieder (zu ihrer grossen Freude) bekochet. In drei Wörtern beschreiben mich meine Kollegen so: lustig, nett, crazy Deshalb mache ich Radio: Meine Motivation ist es, andere Leute unterhalten zu können und neue Menschen kennen zu lernen. Auch sonst interessiert mich der Journalismus sehr. Meine aktuellen Lieblingssongs: Lewis Capaldi? Lewis Capaldi!: Lewis Capaldi - Before You Go Lewis Capaldi - Someone You Loved Das macht mich glücklich: Ich bin glücklich an mein Bett vergeben und habe eine Affäre mit einer Pizza. Spass beiseite! Familie, Freunde und ein guter Job machen mich glücklich. Das geht gar nicht: Wenn sich Leute unnötig anzicken und Stress machen. Ah und: unorganisierte Menschen bringen mich auf die Palme. Du hast einen Wunsch frei: Was wünschst du dir? Vieles, aber vor allem Glück und Gesundheit für die ganze Welt.

Der Wohnort von Freja ist ein wenig speziell: Er hat ein See im Namen, liegt aber nicht an einem See. Die 19-Jährige ist seit Winter 2020 bei Radio4TNG am Mikrofon. Neben dem Moderieren ist sie in der Freiwilligen Feuerwehr und arbeitet als Köchin. Am liebsten isst Freja Risotto mit Rucola. In drei Wörtern beschreiben mich meine Kollegen so: Nerd, kreativ und Gollum Deshalb mache ich Radio: Alles rund um die Medien finde ich spannend. Radio4TNG ist eine sehr gute Chance, Erfahrungen zu sammeln und seine Kreativität ausleben zu können. Meine aktuellen Lieblingssongs: Forever and ever and ever! https://www.youtube.com/watch?v=4fndeDfaWCg (and ever!) Das geht gar nicht: Zu viele fremde Menschen um mich zu haben. Du hast einen Wunsch frei: Was wünschst du dir? Ich würde gerne jede Sprache verstehen und sprechen können, wenn ich möchte.

Was haben Äpfel und Radio gemeinsam? Nicht viel. Okay - doch: Bei Janik schon. Der 17-Jährige kommt aus dem Apfelkanton Thurgau und ist seit Juni 2017 bei Radio 4 zu hören. Er isst gerne Pizza, nimmt kein Blatt vor den Mund und liebt die Medienwelt. Janik besucht im Moment die Kantonsschule. In drei Wörtern beschreiben mich meine Kollegen so: aufgestellt, kommunikativ, spontan Deshalb mache ich Radio: Die Medienwelt fasziniert mich. Du kannst extrem viel machen, den HörerInnen Themen näher bringen, diese einfach erklären und viele Leute interviewen. Meine aktuellen Lieblingssongs: Rin - Fabergé Russ - Rent Free Macklemore - Can‘t Hold Us Das geht gar nicht: folgt ... Du hast einen Wunsch frei: Was wünschst du dir? Dass ich euch noch ganz lange Unterhalten darf!

Er ist ein richtiger Marvel-Fan: unser Lars. Der 18-Jährige wohnt in der Stadt Zürich. Seit dem Jahreswechsel 2017/18 ist er beim Radio. Ausserdem hat er einen eigenen Nerd-Podcast bei TV4TNG: «FanCon» (jetzt die erste Folge hier nachsehen). Lasagne ist vor Lars nicht sicher. Und übrigens: sein Hogwarts-Haus ist Hufflepuff. Lars bringt praktisch nichts aus der Ruhe und ist dem Radio treu. Passt also perfekt zu seinem Haus. In drei Wörtern beschreiben mich meine Kollegen so: kommunikativ, offen und hilfsbereit Deshalb mache ich Radio: Radio ist etwas ziemlich Cooles. Man kann auch einfach einmal etwas sagen und ausprobieren. Bereits als kleines Kind bin ich vor dem Spiegel gestanden und habe so getan, als ob ich Radiosendungen machen würde. Das hat sich dann so die Jahre durchgezogen und darum bin ich heute hier :). Meine aktuellen Lieblingssongs: Mein Musikgeschmack ist ziemlich schwierig zu beschreiben. Ich höre fast alles – von Irish Rock bis Mundart, von Schlager bis Pop. Nur Deutsch-Rap, Hardrock und Heavy Metal lass ich auf meinen Playlists aus. Am Liebsten habe ich aber auf jeden Fall Filmmusik – egal ob Disney Songs oder epische Orchestermusik aus Herr der Ringe. Bei Filmmusik kann Lars abschalten und das Fühlen, was man auch beim Schauen des Filmes fühlt. Das geht gar nicht: Mich stört an der Welt, dass Menschen Sachen oft zu ernst nehmen. Jeder Spruch und jeder Witz muss sofort auf die Goldwaage gelegt werden. Es gibt nur richtig oder falsch und der Humor ist ein wenig abhandengekommen. Du hast einen Wunsch frei: Was wünschst du dir? Gute Frage! Ich wünsche mir nochmals einen Wunsch. Dann kann ich noch überlegen.

In ihrem WhatsApp-Status steht «I ❤️  to entertain you». Wir denken: das beschreibt Laurine ziemlich gut. Die Ostschweizerin ist seit Frühling 2021 bei Radio4TNG dabei. Als Ostschweizerin steigert sie den Anteil derer im Radio. Ah - und: wenn sie ins Restaurant geht, dann isst sie am Liebsten Spareribs mit Pommes. Nicht so ganz gewöhnlich! In drei Wörtern beschreiben mich meine Kollegen so: ambitioniert, extrovertiert und intelligent Deshalb mache ich Radio: Für die Menschen - und nicht nur für die Menschen, die du erreichen & unterhalten kannst, sondern auch das Team, welches du triffst. Und um es mit den Worten vom Radio4TNG-Gspändli Lea zu sagen: «gleichzeitig lifere und lavere». Meine aktuellen Lieblingssongs: ... sind ein bunter Haufen von alten und neuen Songs: https://www.youtube.com/watch?v=StgXz5S8g48 https://www.youtube.com/watch?v=yJod2LFvK7Q https://www.youtube.com/watch?v=PS3zuN_jrAU Das macht mich glücklich: Alles was Menschen und Kommunikation beinhaltet - und dazu auch die Abwechslung an sich: viel Neues ausprobieren, lernen, neue Leute kennenlernen & neue Challenges. Das geht gar nicht: Mich stört es, dass wir immer in der Schweiz immer nach Gleichberechtigung schreien, jedoch das AHV-Alter für Frauen erst vor 2 Wochen angeglichen wurde. Ausserdem gibt es immer noch keine Wehr- oder Sozialdienstpflicht für alle jungen Menschen - unabhängig welches Gender. Und dies obwohl es bereits seit 40 Jahren den Gleichstellungsartikel gibt. Du hast einen Wunsch frei: Was wünschst du dir? Mein Wunsch wäre es, etwas bewegen zu können auf dieser Welt und die richtigen Leute an meine Seite zu finden.